Notarztsystem NEF

Der Rettungsdienst der Stadt Solingen ist für die Versorgung von über 160.000 Einwohnern zuständig. Neben dem eigentlichen Stadtgebiet unterliegen auch Teilabschnitte der Autobahnen A3, A4 und A46 dem Zuständigkeitsbereich der Solinger Berufsfeuerwehr.

Rendezvous am Einsatzort
Rendezvous am EinsatzortUm rund um die Uhr eine effektive Notfallversorgung zu gewährleisten stellen die drei Feuerwehrwachen und das Rote Kreuz insgesamt 7 Rettungswagen (RTW) zur Verfügung. Die zuständigen Notärzte sind im Städtischen Klinikum stationiert und werden bei Alarmierung durch ein separates Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) zum Einsatzort gebracht, wo sie auf einen Rettungswagen mit seiner Besatzung treffen. Durch dieses so genannte Rendezvous-Verfahren wird ein Erreichen der Einsatzstelle innerhalb weniger Minuten möglich.

In den letzten Jahren lässt sich eine stetige Zunahme der geleisteten Rettungsdiensteinsätze verzeichnen. Im Jahr 2009 waren dies insgesamt weit über 10.000 Einsätze, hiervon war in 4.600 Fällen der Einsatz eines Notarztes notwendig. Auch bei den Notarzteinsätzen kann eine Zunahme der Einsatzzahlen im Vergleich zum Vorjahr festgestellt werden.

Umfassende Ausbildung
Umfassende AusbildungDas Städtische Klinikum Solingen stellt im Auftrag der Feuerwehr ganzjährig 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche zwei Notärzte zur Verfügung. Ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) wird durchgend durch einen Notarzt der Klinik für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin besetzt. Das zweite Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) wird abwechselnd durch Kollegen aus dem Zentrum für Chirurgie und der Inneren Medizin besetzt. Um auch weiterhin eine optimale Versorgung von lebensbedrohlich Erkrankten zu garantieren, ist eine entsprechend umfassende theoretische und praktische Ausbildung der Notärzte unabdingbar. Diese umfasst neben internistischen und neurologischen Erfahrungen, Notfällen im Kindesalter, Vergiftungen, Verbrennungen, Verkehrs- und Berufsunfälle zunehmend auch psychiatrische Notfälle.

Mehrere Mitarbeiter der Klinik für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin besitzen die Qualifikation „Leitender Notarzt“. Zwei Fachärzte der Klinik sind als Leitende Notärzte für den Bereich Solingen, Wuppertal und Remscheid aktiv.
Ein anästhesiologischer Facharzt ist als Ärztlicher Leiter Rettungsdienst durch die Stadt Solingen berufen, eine anästhesiologische Fachärztin ist ärztliche Leitung der Rettungsassistentenschule am Klinikum.

 

Das Städtische Klinikum Solingen gGmbH nimmt seit dem 1.1.2012 mit beiden Notarzteinsatzfahrzeugen am deutschen Reanimationsregister - German Resuscitation Registry (GRR)® der DGAI teil.

 Teilnehmerurkunde Reanimationsregister KlinikTeilnehmerurkunde Präklinik ReanimationsregisterTeilnehmer Deutsches Reanimationsregister

 

 

News

  • Deutsches Reanimationsregister Das Städtische Klinikum Solingen gGmbH nimmt seit dem 1.1.2012 mit beiden Notarzteinsatzfahrzeugen am deutschen Reanimationsregister - German Resuscitation Registry (GRR)® der DGAI teil.
  • TÜV für QM-Akutschmerztherapie Den Zentren für Anästhesiologie und Chirurgie wurde das TÜV-Zertifikat "QM-Akutschmerztherapie" verliehen.
  • Innerklinische Notfallteamversorgung Das Städtische Klinikum Solingen gGmbH nimmt seit dem 1.4.2014 auch innerklinisch am deutschen Reanimationsregister - German Resuscitation Registry (GRR)® der DGAI teil.

Zentrale Notfallambulanz

Führungen für Kinder

Zertifizierte Zentren

Einige Fachbereiche unseres Klinikums haben bereits erfolgreich Zertifizierungsverfahren abgeschlossen. Hier informieren wir Sie über die geprüfte Qualität unserer medizinischen Leistung.

Weitere Einrichtungen

Das medizinische Leistungsspektrum des Klinikums wird durch verschiedene spezialisierte Einrichtungen ergänzt. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über das umfangreiche Angebot unseres Hauses.

Kooperationen

Im Rahmen des Campus-Konzeptes kooperiert das Klinikum mit mehreren externen Partnern. Erfahren Sie mehr über unser Engagement und die Vorteile, die sich aus dieser Zusammenarbeit für Sie ergeben.