Das Team der Klinik für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin

Chefarzt

Herr Prof. Dr. med. Thomas Standl, MHBA

BiographieJahrgang 1958. Geburtsort: Memmingen/Allgäu. Studium der Humanmedizin in Regensburg, München und Würzburg. Approbation 1983. Promotion 1984 an der Universität Würzburg. Assistenzarzt in der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg-Wandsbek 1984-1987. Von 1987-2004 Mitarbeiter der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. J. Schulte am Esch). Arzt für Anästhesiologie 1989. Funktionsoberarzt 1990. Oberarzt 1995. Leitender Oberarzt und stellvertretender geschäftsführender Direktor 2000-2004. Habilitation 1997 an der Universität Hamburg über künstliche Sauerstoffträger und Gewebsoxygenierung. C3-Professur an der Universität Hamburg 1999. Gastprofessur am Massachusetts General Hospital der Harvard Medical School, Boston, USA, 2000. Vorsitzender des Ärztlichen Vereins der Ärztekammer Hamburg und Erster Stellvertretender Vorsitzender des Landesverbands Hamburg der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin 2003/2004. Seit 1.12.2004 Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin am Städtischen Klinikum Solingen. Seit 2006 zweiter stellvertretender Landesvorsitzender der DGAI/Nordrhein, seit 2014 1. stellv. Landesvorsitzender des BDA/Nordrhein. Seit 2011 APL Professor der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln.

 

Forschungsgebiete

Regionalanästhesie

Postoperative Schmerztherapie

Volumenersatzmittel

Künstliche Sauerstoffträger und Gewebsoxygenierung

Postoperatives Outcome

Ökonomie in der Anästhesiologie

 

Mitgliedschaften  

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)

Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA)

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)

Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie (DGS)

American Society of Regional Anesthesia (ASRA)

American Society of Anesthesiologists (ASA)

European Society of Regional Anaesthesia (ESRA)

International Anesthesia Research Society (IARS) European Society of Anaesthesiology (ESA)

International Association for the Study of Pain (IASP)

 

Kenndaten der Klinik

Weiterbildungsbefugnis Anästhesiologie (5 Jahre)

Zusatzbezeichnung Intensivmedizin (2 Jahre)

Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Palliativmedizin

 

Kenndaten

Der aktuelle Stellenschlüssel umfasst 1-6-28,5 Stellen

13 operative Einheiten mit 12.000 Anästhesien/Jahr

16 operative Intensivbetten mit IMC und 1.400 Patienten/Jahr

2 Notarzteinsatzfahrzeuge mit mehr als 4.800 Einsätzen/Jahr

Palliativstation mit 6 Betten und >180 Patienten/Jahr

Ambulantes Operieren mit 2000 Fällen/Jahr

News

  • Deutsches Reanimationsregister Das Städtische Klinikum Solingen gGmbH nimmt seit dem 1.1.2012 mit beiden Notarzteinsatzfahrzeugen am deutschen Reanimationsregister - German Resuscitation Registry (GRR)® der DGAI teil.
  • TÜV für QM-Akutschmerztherapie Den Zentren für Anästhesiologie und Chirurgie wurde das TÜV-Zertifikat "QM-Akutschmerztherapie" verliehen.
  • Innerklinische Notfallteamversorgung Das Städtische Klinikum Solingen gGmbH nimmt seit dem 1.4.2014 auch innerklinisch am deutschen Reanimationsregister - German Resuscitation Registry (GRR)® der DGAI teil.

Zentrale Notfallambulanz

Führungen für Kinder

Zertifizierte Zentren

Einige Fachbereiche unseres Klinikums haben bereits erfolgreich Zertifizierungsverfahren abgeschlossen. Hier informieren wir Sie über die geprüfte Qualität unserer medizinischen Leistung.

Weitere Einrichtungen

Das medizinische Leistungsspektrum des Klinikums wird durch verschiedene spezialisierte Einrichtungen ergänzt. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über das umfangreiche Angebot unseres Hauses.

Kooperationen

Im Rahmen des Campus-Konzeptes kooperiert das Klinikum mit mehreren externen Partnern. Erfahren Sie mehr über unser Engagement und die Vorteile, die sich aus dieser Zusammenarbeit für Sie ergeben.