Patientenbücherei

Die Patientenbücherei bietet den Patienten des Städtischen Klinikums ein vielfältiges Angebot. Zur Zeit hat sie einen Bestand von rund 5.500 Büchern. Dazu gehören Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher aus den verschiedensten Bereichen und Romane. Zu den Romanen gehören auch die Hörbücher für sehbehinderte Patienten, d. h. Hörspiele und Lesungen auf Cassetten. Wer keinen Cassettenrecorder hat, kann natürlich ein solches Gerät ebenfalls leihen. Auch Bücher in großem Druck stehen sehbehinderten Menschen zur Verfügung.

Die "Grünen Damen" der Ökumenischen Krankenhaushilfe gehen jede Woche mit Bücherwagen auf die Pflegegruppen und leihen dort Bücher aus. Auf diesen Bücherwagen steht eine Auswahl an Büchern zur Verfügung. Bei speziellen Lesewünschen holen die "Grünen Damen" aber auch gern weitere Bücher aus der Bücherei. Sollte der wöchentliche Besuch der "Grünen Damen" schon vorüber sein, so kann aber dennoch unter der Telefonnummer 2478 ein Buchwunsch geäußert werden. Sobald es möglich ist, wird die gewünschte Lektüre auf die Pflegegruppe gebracht.

Patienten, die aufstehen dürfen, können natürlich auch die Bücherei selbst besuchen und sich dort etwas zu lesen aussuchen. Sie ist geöffnet Montags bis Donnerstags von 10 - 11 Uhr in Haus E, Ebene U2, Zimmer 33. Telefonisch ist sie unter 2478 zu erreichen.

Ob bei der Ausleihe auf der Pflegegruppe oder bei einem Besuch in der Patientenbücherei: Wer etwas lesen möchte, hinterläßt nur seinen Namen, seine Pflegegruppe sowie seine Adresse. Sobald die Bücher zurückgegeben werden, werden diese Angaben vernichtet. Die Ausleihe ist selbstverständlich kostenlos.

Patientinnen und Patienten aus dem Ausland müssen nicht auf Lektüre in ihrer Heimatsprache verzichten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich mit einem "Spielchen zwischendurch" die Zeit zu vertreiben. Rommee, Kniffel oder Mensch ärger dich nicht - diese und andere Spiele können Patientinnen und Patienten in der Bücherei entleihen.

Die seit knapp 50 Jahren betriebene Patientenbücherei wird heute gemeinsam mit der Stadtbibliothek und der Ökumenischen Krankenhaushilfe organisiert. Die Stadtbibliothek versorgt das Klinikum mit neuen Büchern , die von einer Mitarbeitern verwaltet werden, während die "Grünen Damen" für die Ausleihe an bettlägerige Patienten sorgen. Mit mehr als 2.500 Lesern und knapp 14500 Ausleihen (2000) findet die Patientenbücherei großen Zuspruch. Das Büchereiteam möchte auch in Zukunft möglichst vielen Menschen dabei helfen, sich während ihres Klinikaufenthaltes die Zeit mit einem Buch, einem Hörbuch oder einem Spiel zu vertreiben.

News

  • Infos für werdende Eltern Kreißsaal, Mutter-Kind-Station, Kinderzentrum: Der nächste Infoabend für werdende Mütter und Väter im WHO-Babyfreundlichen Klinikum Solingen findet am Montag, dem 26. Juni 2017, um 17:00 Uhr statt.
  • Forum Gesundheit Donnerstag, den 22. Juni, 18:00 Uhr: Experten aus den Bereichen Unfallchirurgie und Orthopädie klären Sie über Knochenbrüche im Alter und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten an. Personalcafeteria, Anmeldung Tel.: 0212 547 0.
  • Ihre Spende hilft Besondere Kinder brauchen besondere Hilfe - dafür steht das Sozialpädiatrische Zentrum SPZ. Lernen Sie das vielfältige Angebot kennen und helfen Sie mit Ihrer Spende.
  • Angehörige pflegen... Wie das geht, das vermitteln die Trainerinnen der Familialen Pflege im neuen Kurs. Termine an den Montagen 31. Juni, 7. und 14. August, jeweils von 12:00 bis 15:00 Uhr. Anmeldung: familialepflege@klinikumsolingen.de

Zentrale Notfallambulanz

Führungen für Kinder

Von A bis Z

Wenn Sie einen schnellen Überblick über unser Klinikum wünschen, hilft Ihnen die Stichwortliste weiter. Informieren Sie sich über die für Sie als Patientin und Patient relevanten Bereiche.

Patientenbroschüre

Unsere Patientenbroschüre gibt Ihnen Orientierung für die Zeit Ihres stationären Aufenthaltes. Bereiten Sie sich darauf vor. Hier können Sie in der Patientenbroschüre des Städtischen Klinikums Solingen blättern.

Wichtige Dokumente

Um Sie optimal versorgen zu können, benötigt unser Patientenmanagement gleich zu Beginn Ihrer stationären oder ambulanten Behandlung einige persönliche Daten und Dokumente. Hier stellen wir Ihnen die Formulare zum Download bereit.