Leistungsspektrum

Gynäkologie


In der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe werden alle Erkrankungen des weiblichen Genitales behandelt.
Wir bieten sämtliche modernen operativen Verfahren an und entwickeln diese weiter.

 

Wir führen für Sie auch alle klassischen gynäkologischen Operationen, sei es über Bauchschnitt, Bauchspiegelung oder von der Scheide aus durch.


Auch bei diesen Verfahren wählen wir gemeinsam mit Ihnen den kleinstmöglichen Eingriff aus.

 

Gynäkologische Onkologie


Ein Schwerpunkt der Klinik ist die Behandlung von Patientinnen mit Krebserkrankungen des weiblichen Genitales. In der Abteilung für Brusterkrankungen (Senologie) werden alle Brusterkrankungen behandelt.
Als Partner im Bergischen Brustzentrum sind wir zertifizierte Einrichtung. Hohe Qualitätsstandards in der Behandlung sind damit sichergestellt.

 

Die Krebserkrankungen der weiblichen Beckenorgane werden von uns interdisziplinär behandelt. So sind große Operationen möglich, da hierfür auch die Kollegen anderer Fachabteilungen (z.B. Intensivmedizin, Viszeralchirurgie, Urologie etc.) zur Verfügung stehen.


Sofern eine medikamentöse Behandlung erforderlich ist, kann diese im Regelfall in unserem Zentrum für ambulante Chemotherapie durchgeführt werden.

 

Ambulante Eingriffe


Viele operativen Eingriffe können heute ambulant durchgeführt werden. Wenn verschiedene Voraussetzungen erfüllt sind, sollten Sie sich nach dieser Möglichkeit erkundigen.


Folgende Eingriffe werden ambulant vorgenommen:

 

  • Ausschabung der Gebärmutter (Abrasio, Cürettage)
  • Diagnostische Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
  • Diagnostische Bauchspiegelung (Laparoskopie)
  • Konisation
  • Laserung von Condylomen
  • Diagnostik bei Kinderlosigkeit

 

Operationen bei Inkontinenz


Die Harninkontinenz (unwillkürlicher Harnverlust) kann die Lebensqualität deutlich einschränken, sie hat oft verschiedene Ursachen und wird auch unterschiedlich behandelt. In vielen Fällen kann mit einem minimalen Eingriff, durch das Einsetzen eines Bändchens, oder die Einnahme eines Medikamentes, die Belastungs oder Dranginkontinenz behoben werden. Wir bieten Ihnen die dazu benötigte Diagnostik (Urodynamische Untersuchung ) in einer Sprechstunde an, um Ihnen das auf Sie zugeschnittene Operationsverfahren oder Medikament anbieten zu können.

 

Minimal-invasive Operationen


Die minimal-invasiven Operationsverfahren werden hier routiniert angewandt. Hierbei wird mit dünnen Instrumenten in der Gebärmutterhöhle und im Bauchraum operiert. Ein modernes Kamerasystem verschafft dem Operateur den notwendigen Überblick. Heute sind Eingriffe, wie z.B. Gebärmutterentfernung, Eierstocksentfernung, Zystenoperationen möglich, die noch vor Jahren undenkbar erschienen.

 

Das sind die Vorteile:

 

  • Kleine Schnitte
  • Kleine Narben
  • Schnelle Erholung nach der Operation

News

  • Neue Station stellt sich vor Am Samstag, 25. Februar, 11:00 bis 14:00 Uhr präsentiert sich die neue Station PG E 12 allen interessierten Solingerinnen und Solingern im Rahmen eines „Willkommen-Tages“. Die Station wurde erst vor kurzem in den regulären Betrieb genommen. Nach einer Aufwändigen Sanierung stehen den Patientinnen der Frauenheilkunde und Brustklinik 39 Betten in modern ausgestatteten Zimmern zur Verfügung.

Zentrale Notfallambulanz

Führungen für Kinder

Zertifizierte Zentren

Einige Fachbereiche unseres Klinikums haben bereits erfolgreich Zertifizierungsverfahren abgeschlossen. Hier informieren wir Sie über die geprüfte Qualität unserer medizinischen Leistung.

Weitere Einrichtungen

Das medizinische Leistungsspektrum des Klinikums wird durch verschiedene spezialisierte Einrichtungen ergänzt. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über das umfangreiche Angebot unseres Hauses.

Kooperationen

Im Rahmen des Campus-Konzeptes kooperiert das Klinikum mit mehreren externen Partnern. Erfahren Sie mehr über unser Engagement und die Vorteile, die sich aus dieser Zusammenarbeit für Sie ergeben.