OP-Termin mit Chefarzt Dr. med. Gerhard Hoffmann

Einriss in der Brustschlagader

Gefäßchirurgie ist Spitzenmedizin und ein wesentlicher Bestandteil eines Klinikums der Maximalversorgung.

Das OP-Video zeigt einen Eingriff nach akuter Aortendissektion, d.h. Einriss der inneren Gefäßwand in der Brustschlagader. Die Erkrankung kann in Folge von Bluthochdruck, Gefäßwandschwäche, Arterienverkalkung und Alterungsprozessen entstehen.

Chefarzt Dr. Gerhard Hoffmann und sein Team führen jährlich rund 30 Operationen bei dieser Erkrankung durch.

Leistungsspektrum

Modernste Untersuchungs- und Therapiemethoden ermöglichen die Behandlung des gesamten Spektrums der gefäßbedingten Erkrankungen. Durch die Integration der verschiedenen Fachdisziplinen sind wir in der Lage, alle modernen und individuell angepassten Therapieformen anzubieten. Mit Verwendung minimal-invasiver Zugänge sinkt die Belastung und viele Eingriffe können mit geringerem Risiko durchgeführt werden.

 

Ambulanter Bereich


  • Notfallambulanz (24 Stunden täglich über die Zentrale Notfallaufnahme)
  • Allgemeine gefäßchirurgische Sprechstunde (Kassenärztliche Ermächtigung)
  • Spezialsprechstunden:
    • Aorta (Aneurysma)
    • Carotis (Halsschlagader)
    • pAVK (Schaufensterkrankheit)
    • Diabetischer Fuß
    • Varizen (Krampfadern)

 

Stationärer Bereich

 

Operative Behandlung

 

von Aneurysmen (offen, endovaskulär, Hybridverfahren)

    • der Aorta (thorakal, thorako-abdominal, abdominal)
    • der Viszeralarterien
    • peripherer Arterien
  • der supraaortalen Äste
    • bei Carotisstenosen (Halsschlagader)
    • bei Subclaviastenosen / -verschlüssen (Schlüsselbeinschlagader)
    • bei Truncus brachiocephalicus Stenosen (aortennahe Stammschlagader)
  • der peripheren arteriellen Verschlußkrankheit
  • (inklusive cruraler, malleolarer und pedaler Bypasses)
  • von Nierenarterienstenosen
  • von Aortendissektionen (Einriß der Hauptkörperschlagader im Brustkorb)
  • von traumatischen Gefäßverletzungen
  • bei Thoracic outlet Syndrom (neurovaskuläres Kompressionssyndrom)
  • von Gefäßtumoren
  • beim Diabetischen Fußsyndrom (gemeinsam mit der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie)
  • bei Varicosis (Krampfaderleiden)
  • zur Anlage von Dialyseshunts und Dialysekathetern

 

Interventionelle Behandlung
(gemeinsam mit dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie):

 

  • von Stenosen (Engstellen) im gesamten arteriellen Gefäßabschnitt (PTA / PTA und Stent)
  • Lysebehandlung beim akuten arteriellen Verschluß (medikamentöse Gerinnselauflösung)

 

Technische Ausstattung


  • Farbkodierte Duplexsonographie
  • 3-D Operationsplanung vor endovaskulären Operationen der Aorta
  • Intraoperative Angiographie mit interventioneller Vollausstattung
  • Neuromonitoring in der Carotischirurgie
  • Venenverschlußplethysmographie
  • Laser-Doppler-Fluxmetrie und transkutane Sauerstoffpartialdruckmessung

News

  • Infos für werdende Eltern Kreißsaal, Mutter-Kind-Station, Kinderzentrum: Der nächste Infoabend für werdende Mütter und Väter im WHO-Babyfreundlichen Klinikum Solingen findet am Montag, dem 26. Juni 2017, um 17:00 Uhr statt.
  • Forum Gesundheit Donnerstag, den 22. Juni, 18:00 Uhr: Experten aus den Bereichen Unfallchirurgie und Orthopädie klären Sie über Knochenbrüche im Alter und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten an. Personalcafeteria, Anmeldung Tel.: 0212 547 0.
  • Ihre Spende hilft Besondere Kinder brauchen besondere Hilfe - dafür steht das Sozialpädiatrische Zentrum SPZ. Lernen Sie das vielfältige Angebot kennen und helfen Sie mit Ihrer Spende.
  • Angehörige pflegen... Wie das geht, das vermitteln die Trainerinnen der Familialen Pflege im neuen Kurs. Termine an den Montagen 31. Juni, 7. und 14. August, jeweils von 12:00 bis 15:00 Uhr. Anmeldung: familialepflege@klinikumsolingen.de

Zentrale Notfallambulanz

Führungen für Kinder

Zertifizierte Zentren

Einige Fachbereiche unseres Klinikums haben bereits erfolgreich Zertifizierungsverfahren abgeschlossen. Hier informieren wir Sie über die geprüfte Qualität unserer medizinischen Leistung.

Weitere Einrichtungen

Das medizinische Leistungsspektrum des Klinikums wird durch verschiedene spezialisierte Einrichtungen ergänzt. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über das umfangreiche Angebot unseres Hauses.

Kooperationen

Im Rahmen des Campus-Konzeptes kooperiert das Klinikum mit mehreren externen Partnern. Erfahren Sie mehr über unser Engagement und die Vorteile, die sich aus dieser Zusammenarbeit für Sie ergeben.